ICD-Verteilung

Welche Hauptdiagnosen wurden in den ASK-Gruppen zusammengefasst?

Diese MEDiQ View gibt Ihnen darüber Auskunft.

Inhalt der
MEDiQ View

Businessmann mit Stift

In diesem Dashboard können Sie überprüfen, wie sich die ASK-Gruppen hinsichtlich ihrer Fallzahlen auf die einzelnen Hauptdiagnosen verteilen.

Datengrundlagen und Datenaufbereitung

Datengrundlagen

Qualitätsberichte 2018 

Qualitätsberichte 2018 der Krankenhäuser gemäß § 137 SGB V. Wurden zu einem ICD-Kode weniger als 4 Fälle behandelt, darf die tatsächliche Fallzahl im Qualitätsbericht aus Datenschutzgründen nur mit „<4“ ausgewiesen werden. In diesen Fällen wurde die Fallzahl auf 1 gesetzt. 

Zur Validität der Daten in den Qualitätsberichten muss folgendes angemerkt werden: In den Qualitätsberichten finden sich Angaben zu den vollstationären Fallzahlen bezogen auf die einzelnen Hauptdiagnosen für jede Fachabteilung. Gleichzeitig wird die Gesamtsumme der vollstationären Fälle für den Standort ausgewiesen. Die Aufsummierung der Einzelangaben und die ausgewiesene Gesamtsumme weichen nahezu bei jedem Standort voneinander ab. Der Grund dafür liegt in den Fallzahlen, die dem Datenschutz unterliegen (siehe oben) oder in möglichen Doppelzählungen zwischen den Fachabteilungen. Unabhängig davon finden sich gelegentlich so erhebliche Abweichungen, dass von Falschangabe in den Qualitätsberichten ausgegangen werden muss.

Datenaufbereitung

Die Kennzahl „Wettbewerbsstärke“ ist eine von MEDIQON entwickelte Kennzahl, die sich in zahlreichen Standortanalysen als wichtigstes Maß für die Bewertung der Wettbewerbsfähigkeit eines Krankenhausstandortes bestätigt hat. Die Behandlungszahlen jedes einzelnen Krankenhausstandortes innerhalb eines Leistungsbereiches, zum Beispiel „chronisch ischämische Herzkrankheiten“, wurden im Vergleich zu allen Krankenhausstandorten in Deutschland eingeordnet. Anschließend wird dem Standort für diesen Leistungsbereich ein Wert für die Wettbewerbsstärke anhand des Ranges zugewiesen. Die Skala der Wettbewerbsstärke ist normalisiert und damit für alle Leistungsbereiche identisch, so dass sich unterschiedliche Leistungsbereiche unabhängig von ihrer Fallzahl miteinander vergleichen lassen. Bei seltenen Erkrankungen wird in der Regel eine geringere Fallzahl benötigt als bei häufigen, um eine identische Wettbewerbsstärke zugewiesen zu bekommen. Nachdem die einzelnen Leistungsbereiche eingeordnet wurden, wurde ein gewichteter Durchschnitt für den gesamten Standort gebildet. 

Bitte beachten Sie, dass sich die Kennzahl Wettbewerbsstärke nicht auf rein geriatrische Kliniken anwenden lässt. 

Ambulant-sensitive Krankheiten

Die Angaben zu den Datengrundlagen und der Datenaufbereitung der ambulant-sensitiven Krankheiten finden Sie im entsprechenden Klinik-Stresstest „ambulant-sensitive Krankheiten“.  

Wollen Sie wissen, wie Sie Ihre Leistungsbereiche zukünftig entwickeln müssen?

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf und fordern Sie Ihren Quick-Check an!