leistungsspiegel_E-Mail signature_PNG

Welche Kliniken haben bei welchen Medizinischen Diensten besonders hohe Verlustquoten zu verzeichnen?

Die Praxis der Abrechnungsprüfungen durch den Medizinischen Dienst wird schon seit Jahren kritisiert. Immer wieder wird von Krankenhäusern vorgebracht, dass es bei den Prüfungen gar nicht darum gehe, ob der Behandlungsaufwand mit der Abrechnung übereinstimmt, sondern nur darum, bei einem Prüffall eine Rechnungskürzung vornehmen zu können. Ein fehlendes Handzeichen in der Dokumentation kann dabei ausreichen, auch wenn eindeutig klar ist, dass der abgerechnete Behandlungsaufwand vorlag.

Unter Medizincontrollern ist schon lange bekannt, dass das Prüfverhalten der einzelnen Medizinischen Dienste unterschiedlich ist. Kritisch zu betrachten ist dies vor allem vor dem Hintergrund der ab 2022 geplanten Strafzahlungen für Krankenhäuser, die anhand der Verlustquoten ermittelt werden und somit erhebliche monetäre Auswirkungen mit sich bringen können. Die Verlustquoten bezeichnen hierbei den Anteil beanstandeter Rechnungen, die sich aus den GKV-Statistikdaten errechnen lassen (= 100% minus Anteil unbeanstandeter Rechnungen).

Wie groß sind die Unterschiede in den Ergebnissen der Abrechnungsprüfungen der einzelnen Medizinischen Dienste tatsächlich und wie verhalten sich die Quoten in den Kliniken?

Bibliomed und MEDIQON haben sich dieser Fragen mit dem Klinik-Stresstest „Medizinischer Dienst“ angenommen. Dazu wurden die statistischen Auswertungen zur Abrechnungsprüfung, die der GKV Spitzenverband auf seiner Internetseite veröffentlicht, ausgewertet.

Erkenntnisse aus der Untersuchung der Abrechnungsprüfungen

Unterschiedliches Prüfverhalten

Besonders aggressive Prüfungen

Verlustquoten-sprung in Nordrhein-Westfalen

Die Verlustquoten steigen auf 54%: Somit liegt der Durchschnitt eindeutig im Bereich der Strafzahlungen.

Untersuchen Sie, welche Standorte bei welchen Medizinischen Diensten besonders hohe Verlustquoten zu erwarten haben.

Klicken Sie rechts in der Filteroption auf „Standorte“, um zu der Klinikansicht zu gelangen.

Wenn Sie bereits registriert sind, klicken Sie HIER, um alle Funktionen des Dashboards nutzen zu können.

So schützen Sie sich vor den Strafzahlungen:

Frau mit Fernglas

Wollen Sie wissen, wie Sie sich Ihre Leistungsbereiche zukünftig marktgerecht entwickeln müssen, um sich vor Strafzahlungen durch Fehlbelegung zu schützen?

 

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf und fordern Sie Ihren Quick Check an!

Dieser bietet Ihnen eine

  • Standortbestimmung Ihrer Klinik mit Bewertung Ihres Leistungsportfolios
  • monetäre Einschätzung Ihres ambulanten Risikopotenzials
  • Einordnung in Wettbewerbsstärken und -schwächen

Registrieren Sie sich jetzt !

Nutzen Sie den vollen Funktionsumfang im Login-Bereich mit mehr Informationen und weiteren Simulationsmöglichkeiten.

Die Registrierung ist nur für Mitarbeiter aus Krankenhäusern möglich!

Menü